Hexen, die zum Hexentanz fliegen

Im Header habe ich einen Ausschnitt verwendet, hier nun das vollständige Bild mit dem Titel:

Darstellung von Brockenhexen, die zum Blocksberg fliegen

Aus einer Illustration von L. S. Bestehorn aus dem Jahr 1732.

Hexen, die zum Hexentanz fliegen
Ziel der Hexen, die zum Hexentanz fliegen ist natürlich der Broken oder auch Bloksberg im Harz.

Eine ziemlich detaillierte Darstellung. Putzig natürlich die Hexen auf ihren Besen im Flug. Und sehr informativ natürlich die Inschriften. So wird in der Überschrift über den Bild in französischer Sprache erwähnt, wo sich der Broken befindet, nämlich bei Wernigerode im Hartz.

Mir ganz besonders angetan haben es ja die drei Tiere, die oben das Schild halten mit der Aufschrift:
Perspektivische Vorstellung des berühmten Blocken oder Bloks-Bergs mit der jenigen Gegend, so weit solche von dem, der auf der Spitze des Berges steht, gesehen werden kann.

 

Bloksberg Blocken - drei Tiere halten ein Schild
Blocken oder Bloks-Bergs

Gezeichnet 1732 von L.S. Bestehorn, herausgegeben von Homann Erben 1749.

Auf der Spitze des Broken sind auch Hexen beim Tanzen zu sehen. Die Buchstaben dort werden oben links in der Tafel erklärt, sind aber nur mühsam zu entziffern.
A. auf dem großen Broken
B. der fabulose Hexen Platz
C. Wo ein Götzenbilder alten Einwohner gefunden haben soll.
D. der Altar nebst der Kapelle, wie man meint

Hexen beim Hexentanz auf dem Bloks-Bergs

 

Brockenhexen sind fiktive Gestalten des Volksglaubens, die durch ihre angeblichen Versammlungen auf dem Brocken, vor allem zum Hexensabbat zur Walpurgisnacht, mit diesem in Verbindung stehen. Die Sagen über Hexentreffen, die an Blocksberg genannten Orten stattfinden, sollen ihren Ursprung im Slawischen haben.